Dienstag, 30. Dezember 2014

Kalter, nasser, grauer und französischer November

Pünktlich zum 30. Dezember präsentiere ich euch den November.
Im November war ich eine Woche in Frankreich, was eine tolle Erfahrung war. *-* Außerdem haben Miss Duncelbunt, Anna, Marianne und ich unser Lesequartett beendet, welches echt Spaß gemacht hat! ♥ Ansonsten wurde ich ziemlich von der Schule eingenommen, deswegen habe ich auch "nur" vier Bücher gelesen.
Beim Klicken auf den Titel gelangt ihr zur Rezension.


Im folgenden stelle ich euch meine beiden Top des Monats vor (zwei von vier = gute Quote xD).
Anna im blutroten Kleid habe ich während besagtem Lesequartett gelesen und es ist ein fesselndes Buch mit Grusel-Flair und einem sehr sympathischen Protagonisten.
Der letzte Engel ist ebenfalls ein sehr fesselndes Buch, das sich durch seinen besonderen Stil deutlich von der Masse abhebt und mich voll überzeugen konnte.
Die Insel der besonderen Kinder ist ein Buch, das alte Fotos mit einer Geschichte um eine relativ neuen Idee verbindet.
Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte war leider eher mein Flop des Monats. Die Idee ist eigentlich gar nicht so schlecht, aber ich konnte mich mit der Protagonistin nicht anfreunden.









Dies wird vermutlich der letzte Post in diesem Jahr sein, deswegen wünsche ich euch schon mal einen guten Rutsch in das neue, hoffentlich buch(-erfolg-)reiche Jahr!! ♥

Eure Dana

Sonntag, 28. Dezember 2014

Es war einmal .... vor einem Jahr *o*

Es war einmal ...


... da durchstöberte ein buchsüchtiges, kleines (das seitdem auch nicht weiter gewachsen ist, außerdem ist klein relativ, also streichen wir das) Mädchen die Tiefen des weltweiten Internets auf der Suche nach neuen Büchern. Dabei landete es eines Tages auf seinem ersten Bücherblog, fasziniert davon, wie viele Bücher es noch zu entdecken gab. Doch dann entdeckte es auch, welchen Unterhaltungswert solche Blogs bieten und verbrachte von da an Stunden ihrer Freizeit, eingekuschelt in einer Decke auf dem Bett, vor dem Laptop, setzte Blogs auf ihre Favoritenliste und las eine Zeit lang im Stillen die Beiträge, ehe sich mit dem ersten anonymen Kommentar ein Gedanke in den Kopf schlich.
Will. auch.

Erwähntes Mädchen las also überdurchschnittlich viel, und zwar, seitdem es in der Lage war, aus Buchstaben Wörter, aus Wörtern Sätze und aus Sätzen Bilder zu bilden, sodass es sich schon als 10-Jährige anhören durfte: "Dagegen kann man ja keine Bücher kaufen."
Nachdem sich also besagter Gedanke in den Kopf des Mädchen schlich, begann sie erst einmal still und leise für sich Rezensionen zu den gelesenen Büchern zu schreiben, die teilweise auf ewig auf ihrem Laptop verschimmeln sollten. Es merkte, wie viel Spaß es machte. Und der Gedanke, der sich in ihrem Kopf eingenistet hatte, begann Gestalt anzunehmen.
Um es kurz zu halten: Am 28.12.2013, an einem ziemlich ereignislosen Tag irgendwo zwischen Weihnachten und Silvester, eröffnete das Mädchen einen Blog. Bei dem Blog handelt es sich um denjenigen, dessen Beitrag du gerade durchliest, und das Mädchen ist kein anderes als meine Wenigkeit.

Dieser Blog wird heute ein Jahr alt! ♥

Im Laufe des folgenden Jahres sollte das Mädchen seine Entscheidung niemals bereuen. Zwar erübrigte sich das Stöbern im Internet nach neuen Büchern, da man in seiner Leseliste auf ausreichend Bücher aufmerksam gemacht wird, jedoch bietet das Hobby des Bloggen sehr viel Spaß, einen Überblick über Bücher und die Neuigkeiten drumherum, einen ganzen neuen Blick auf das Lesen *zum SuBchen rüberschiel* und vor allem: die Bekanntschaft mit vielen, tollen Menschen, die man andernfalls nie kennen gelernt hätte!!! ♥
Ich werde hier jetzt niemanden auflisten, da ich Angst hätte, irgendjemanden zu vergessen oder irgendjemanden nicht ausreichend wertzuschätzen, aber ich schätze, ihr wisst, dass ihr gemeint seid und ihr seid einfach toll und .... *-----------------------* Ich könnte ewig weiterschwärmen! Danke!

Danke für 55 Follower, über 1000 Kommentare (von denen die Hälfte zugegeben aus meinen Antworten besteht ^^) auf meine über 130 Posts (davon ca. 70 Buchberwertungen/ Rezensionen), danke wirklich für JEDEN Follower und für JEDEN einzelnen Kommentar! ♥♥♥ Ihr wisst gar nicht, wie doll ich euch lieb habe. ^^
Danke, dass ihr immer den Quatsch lest, den ich schreibe, danke für jeden Kontakt, für jedes Leseduett, für jede Rezension, die meine Wunschliste weiter zum Explodieren bringt, danke für jede Erwähnung, danke für jeden Austausch, danke für jede Lesenacht, danke für jeden Tag, danke, danke, danke!!

An dieser Stelle sollte eigentlich ein obligatorisches Gewinnspiel folgen, aber erstens bin ich gerne Hipster, zweitens eine arme Schülerin und drittens hättet ihr sowieso alle ein Geschenk verdient, und das wär mir dann doch ETWAS zu teuer. ;)

Von daher auf ein weiteres Jahr, in dem ich euch auf die Nerven gehen kann!

Eure Dana ♥♥♥


PS: Ich kann´s immer noch nicht glauben. Ein Jahr. Wow. Krass.

PPS: Wer ist noch für die Wiedereinführung des Ausdrucks "die Maid", damit Mädchen nicht mehr sachlich sind? Ich finde, das grenzt an Diskriminierung.

Freitag, 26. Dezember 2014

Merry christmas ♥

Weil ich heute so gar nicht Hipster-mäßig bin, kommt doch noch so ein Post von mir. Verspätet, aber ihr seid ja nichts anderes von mir gewöhnt. ^^


Frohe Weihnachten!
 
Merry Christmas!
 
Joyeux Noël!
 
 

 


Ich hoffe, ihr hattet schöne Weihnachten und wurdet reich beschert! ;) Was wurde euch denn so für Gaben gebracht? Bücher? Oder doch was anderes?
Ich bin glücklicherweise in den Besitz eines neuen Bücherregales gelangt - in meinem alten stapelten sich schon die Bücher. (Wobei hier die Tatsache, dass ich mich nur schwer selbst von alten Büchern trennen kann wohl einen Anteil dazu beigetragen haben wird .... xD) Jetzt habe ich endlich wieder mehr Platz um mehr Bücher zu lesen und zu besitzen .... Muhahahaha! *teuflisches Lachen*
... wäre da nicht das Problem mit dem lieben Geld. *seufz* Irgendwann heirate ich einen Millionär und lege dann eine eigene Bibliothek an. Oder ich fange an, Lotto zu spielen (bei meinem Glück - haha). Oder  ...

Ich wünsche euch noch schöne letzte Tage in diesem Jahr - übermorgen steht übrigens ein besonderes Ereignis an. ^^

Eure Dana ♥

Dienstag, 23. Dezember 2014

[Rezension] Raven Stone - Wenn Geheimnisse tödlich sind

Autor: Joss Stirling

Übersetzer: Michaela Kolodziejcok

engl. Originaltitel: Storm and Stone (2014)

Verlag: dtv

Seiten: 416

Erscheinungsdatum: 01.11.2014

ISBN: 978-3-423-76097-3

Gebunden mit Schutzumschlag; 16,95€



Inhalt:

Raven Stone ist Stipendiatin an einem Eliteinternat in England und bisher hat die Tatsache, dass sie nicht so reich ist wie ihre Mitschüler, kein großes Gewicht gehabt. Doch auf einmal verhalten sich ihre Mitschüler anders, komisch. Auf einmal wird Raven geradezu gemobbt. Und da wären auch noch diese mysteriösen Vermisstenfälle ...
Ein Lichtblick bieten die beiden neuen Schüler, Kieran und Joe. Vor allem ersterer zieht Raven in seinen Bann. Doch die beiden sind nicht das, was sie vorgeben ...

Samstag, 20. Dezember 2014

[Rezension] Bleib mir treu!

Autor: Kasie West

Übersetzer: Anne Markus

amerik. Originaltitel: Split Second (2014)

Verlag: Arena

Seiten: 352

Erscheinungsdatum: 11.07.2014

ISBN: 978-3-401-06921-0

Taschenbuch mit Klappbroschur; 12,99€




Dilogie:

ACHTUNG ENTHÄLT SPOILER ZUM VORGÄNGER!!


Dienstag, 16. Dezember 2014

Drachen der Finsternis

„Es ist nicht unsere Schuld“, sagte Christopher langsam, „aber es ist an uns, die Dinge zu ändern.“ (Seite 290)



Autor: Antonia Michaelis
 
Seiten: 448
 
Erscheinungsdatum: 01.01.2008



 
Verlag: Loewe

ISBN: 978-3-7855-5989-5

Gebunden mit Schutzumschlag; 4,95€

 
Verlag: Fischer
 
ISBN: 978-3-596-81014-7
 
Taschenbuch; 9,99€

Freitag, 12. Dezember 2014

[Rezension] Mein Herz so wild

Autor: Jane Eagland

Übersetzer: Ingrid Weixelbaumer

engl. Originaltitel: Wildthorn (2009)

Verlag: dtv

Seiten: 448

Erscheinungsdatum: 01.12.2012

ISBN: 978-3-423-24839-6

Taschenbuch; 12,90€



Inhalt:

Um 1870 in England: Louisa Cosgrove sollte eigentlich nur eine Zeit bei Bekannten ihres Bruders verbringen, stattdessen findet sie sich in einem Albtraum wieder. Statt des Anwesens erwartet sie eine Irrenanstalt, in der alle sagen, sie hieße Lucy Childs. Jeder Versuch, dies richtigzustellen, wird nur auf ihren vermeintlichen Wahnsinn zurückgeführt. Doch Lousia ist nicht bereit, einfach so aufzugeben ...

Dienstag, 9. Dezember 2014

[Rezension] Anna im blutroten Kleid

Autor: Kendare Blake

Übersetzer: Jürgen Langowski

amerik. Originaltitel: Anna Dressed in Blood (2011)

Verlag: Heyne fliegt

Seiten: 384

Erscheinungsdatum: 12.11.2012

ISBN: 978-3-453-31419-1

Taschenbuch; 8,99€





Reihe:
  • Anna im blutroten Kleid
  • amerik. Girl of Nightmares (wird wahrscheinlich nicht übersetzt)


Klapptext:

Cas Lowood hat eine dunkle Berufung: Er ist ein Geisterjäger. Mit seiner Mutter zieht er quer durchs Land, immer auf der Suche nach den ruhelosen Seelen, die oft schon seit Jahrzehnten die Lebenden in Angst und Schrecken versetzen – bis Cas ihrem Treiben ein Ende bereitet. In einer Kleinstadt in Ontario wartet die berüchtigte Anna im blutroten Kleid auf ihn, eine lokale Berühmtheit, deren Leben in den 50er-Jahren ein grausames Ende fand. Seitdem bringt sie jeden um, der es wagt, das verlassene viktorianische Anwesen zu betreten, das einst ihr Zuhause war. Doch bei Cas macht die schöne Tote eine Ausnahme …

Samstag, 6. Dezember 2014

[Rezension] Die Insel der besonderen Kinder

Autor: Ransom Riggs

Übersetzer: Silvia Kinkel

amerik. Originaltitel: Miss Peregrine´s Home for Peculiar Children (2011)

Verlag: PAN oder Knaur

Seiten: 416

Erscheinungsdatum: 02.11.2011

ISBN: 978-3-426-28368-4


Gebunden mit Schutzumschlag; 16,99€
Taschenbuch; 9,99€



Reihe:
  • Die Insel der besonderen Kinder
  • Die Stadt der besonderen Kinder  (erscheint voraussichtlich am 2.2.2015)
  • erscheint voraussichtlich Ende 2015 auf Englisch

Inhalt:
 
Früher hat sein Großvater Jacob immer Schauergeschichten von Monstern erzählt, bis Jacob nicht länger bereit war, diese zu glauben. Doch Jahre später, als Jacob fünfzehn Jahre alt ist, stirbt sein Großvater unter mysteriösen Umständen - und hinterlässt Jacob mit der Frage nach der wahren Geschichte seines Großvaters und die der Insel mit dem Kinderheim, in dem sein Großvater einst war und um das sich die Geschichten drehten, zurück.


Donnerstag, 4. Dezember 2014

Liebster Award mit der magischen Zahl Sieben


Ich wurde von Alina getaggt - danke! ♥
 
Das ist mittlerweile das siebte Mal. Ihr kennt das Spiel, wenn ihr mitmachen wollt, findet ihr hier meine Fragen. Definitiv ein beliebter Award. Und er macht trotzdem jedes Mal wieder Spaß. ;) 
 
 


Alinas Fragen:

1. Verschenkst du dieses Jahr Bücher zu Weihnachten? Wenn ja, welche?

Ich verschenke dieses Jahr keine Bücher. :)

2. Hast du eine Bücherwunschliste geschrieben oder vertraust du da deiner Familie/ Freunden, dass sie das Richtige für dich aussuchen?

Ich habe eine Wunschliste geschrieben, alles Andere ist bisher selten gut gegangen. xD Abgesehen davon will ich meine WuLi natürlich auch gerne abarbeiten, ich kann sicherstellen, dass mich die Bücher interessieren und die Schenkenden müssen sich nicht so viele Gedanken machen - kurz: Ein Vorteil für alle. ^^

3. Beeinflusst das Bloggen dein Leben/ Leseverhalten? Wenn ja, inwiefern?

Mein Leben? Ich verbringe eindeutig mehr Zeit im Internet bzw. am Computer. Ich rezensiere. Ich habe Spaß am Bloggen. Ich lerne tolle Blogger kennen.
Mein Leseverhalten? Ich weiß, was, wann und wie viel ich lese. Ich lerne mehr Bücher kennen. Ich habe ein SuBchen. Ich kaufe mehr Bücher. Ich denke mehr über Bücher nach bzw. bin auch besser über sie informiert (z.B. kenne ich mittlerweile eindeutig mehr Autoren).
Ja, Bloggen beeinflusst definitiv beides. Aber vor allem im positiven Sinne. *o*

4. Was würdest du tun, wenn du aus Versehen über Nacht in einem Buchladen eingeschlossen wärst?

Prinzipiell klingt die Idee, mich in einen Raum voller Bücher zu stecken, wie ein Traum. Das Problem ist der Aspekt mit dem Eingeschlossen-Sein. ^^

5. Wo kaufst du deine Bücher am liebsten?

Nicht selten übers Internet, vor allem, da ich Mängelexemplare für mich entdeckt habe, aber natürlich auch in Buchhandlungen.

6. Wo und wann liest du am liebsten?

Im Bett ist es am gemütlichsten. ^^
Das Wann ist mir eigentlich relativ egal, obwohl es ganz schön ist, abends im Bett zu lesen und quasi open end (d.h. keine Termine/ Dinge, die noch erledigt werden müssen) zu haben. ;)

7. Hast du ein Lieblingsgenre?

Fantasy. *-*

8. Mit wie vielen Jahren hat deine Leseleidenschaft begonnen? Wodurch wurde sie ausgelöst?

Ich schätze mal, die war schon immer existent. Als Kleinkind wurde mir vorgelesen, ehe ich selbst das Ruder übernahm und ich kann mir ein Leben ohne Bücher zu keiner Zeit auch nicht während meiner vergangenen Lebenszeit vorstellen. Geboren, um abhängig zu sein.

9. Nimmst du an SuB-Abbau-Challenges teil oder hältst du da nichts von?

Das würde sich bei meinem SuBchen nicht lohnen. ;)
Abgesehen davon ließe sich dieses auch in den Ferien abbauen.

10. Besitzt du ein E-Book?

Nope. Und ich werde auch so schnell keins besitzen. #Anti-E-Book

11. Welches Buch ist deiner Meinung nach ein absolutes MUST-READ?

Percy Jackson und Harry Potter sind wirklich absolute Must-Reads, aber unabhängig davon?  Vermutlich in meinen Augen noch Tote Mädchen lügen nicht.

Wie fändet ihr es, über Nacht in einer Buchhandlung eingeschlossen zu sein?

Eure Dana

Sonntag, 30. November 2014

Three little things #1



Hallöchen,

diese süße Aktion habe ich bei der lieben Leslie entdeckt und mich kurzerhand entschlossen, wenn auch verspätet, mitzumachen.
Es geht darum, immer genau drei Dinge zu einem Thema zu finden - getreu der Redewendung: Aller guten Dinge sind drei.

http://lefabook.blogspot.de/2014/11/aktion-three-little-things_27.html



Der Winter ist definitiv nicht meine Lieblingsjahreszeit, weil mit meiner Durchblutung irgendwas nicht schlimm und ich dazu neige, zu frieren. Vielleicht bin ich auch einfach nur auf dem falschen Kontinent geboren. Nichtsdestotrotz hat der Winter natürlich auch seine Vorteile.

1.) Weihnachten

Ich liebe Weihnachten - nicht wegen den Geschenken und dem Stress (letzteres nervt einfach nur), sondern in erster Linie wegen der Atmosphäre. Ich weiß nicht, ob ihr diese auch spürt, aber besonders an Weihnachten selbst ist sie einfach schön. *-*
Und dann die Vorweihnachtszeit mit ihrem Schmuck, Gebäck, Kerzen, usw.  - lediglich der bekannte Geschenkestress nervt mich.

2.) Sich in kuscheligen Klamotten unter die warme Decke einrollen und ein Buch lesen/ ein Heißgetränk trinken und am Laptop sitzen

... der einzige Momente, in dem ich Kälte liebe, weil sowas einfach nur geht, wenn es draußen kalt und alternativ auch noch grau und nass ist. Weswegen es auch eine Herbst-Aktion ist. Aber in der winterlichen Kälte sind warme Textilien und heiße Getränke noch schöner. ♥

3.) Unberührte Schneelandschaften

... oder das Fallen von Schneeflocken.
Schnee hat die unangenehmen Nachteile, dass es a) kalt ist und b) sich innerhalb weniger Tage in Matsch verwandelt. Im unberührten Zustand, jenseits des Zugriffs des menschlichen Wesens, als Flocken oder eben auf Felder oder Ähnlichem, kann auch ich mich nicht dem Zauber entziehen. *o*



Ich wünsche euch noch einen wunderschönen ersten Advent! ♥♥♥

Freitag, 28. November 2014

[Tag] Die besten Buchpaare

Hey,

heute mal ein etwas kürzerer Post, in dem ich der offiziellen Aufforderung von Emme nachgekommen bin und ihren Tag einfach mal mache.

Regeln:
Nenne mindestens fünf deiner Lieblingsbuchpaare.
Gib den Tag an fünf weitere Blogger ab.
(Der zweite Punkt ist nicht zwingend notwendig.)

Den zweiten Punkt ignoriere ich jetzt, wer will, darf ihn gerne mitnehmen. ;)

1.) Percy und Annabeth (Percy Jackson by Rick Riordan)

Ohne Worte. *------------------------------------------*

2.) Violet und Lincoln (Erwacht by Jessica Shirvington)

Ich bin ehrlich versucht, daneben noch Violet und Phoenix zu schreiben, weil beide Konstellationen irgendwie toll sind. Wie in der Vorstellung bereits erwähnt, es ist die einzige Dreiecksgeschichte, die ich liebe. Ausnahmen bestätigen die Regel.

3.) Gwendolyn und Gideon (Edelsteintrilogie by Kerstin Gier)

Ach, die sind doch einfach süß zusammen. ;)

4.) Rosa und Alessandro (Arkadien by Kai Meyer)

So schön authentisch.

5.) Hazel und Gus (Das Schicksal ist ein mieser Verräter by John Green)

Hier sind auch keine Worte nötig. ♥

6.) Alina und Maljen (Grischa by Leigh Bardugo)

... gehören auch irgendwie zusammen.

7.) Zed und Sky (Finding Sky by Joss Stirling)

Das Buch war mal mein Lieblingsbuch und trotz dass die Love Story ein wenig kitschig ist, sind die beiden süß. Daher hat es wohl seinen Platz verdient.


Das sind nur meine absoluten Favoriten, die Buchwelt ist schließlich voll von tollen Paaren.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! ♥

Mittwoch, 26. November 2014

Der Herbst, viel Schule und ein paar Bücher - Oktober

Hallo ihr Lieben,

der Oktober war zwar teilweise aufgrund der Schule ein wenig stressiger, aber dank der Herbstferien habe ich dennoch ein paar Bücher gelesen, die alle nicht schlecht waren, im Gegenteil. Sechs, um genau zu sein - beim Klicken auf den Titel gelangt ihr zur Rezension.

Fangirl las ich im Zuge meines inoffiziellen Englisch-Feldzuges und es entpuppte sich als eine süße, unterhaltsame Geschichte, die relativ einfach zu verstehen war und die Motivation in mir weckte, öfter auf Englisch zu lesen. ;)
Wer weiß, was morgen mit uns ist hatte ich bei der Testleseaktion des Verlages gewonnen. Es handelte sich um eine fesselnde Zeitreisestory mit kleinen Schwächen.
Das Mädchen, das Geschichten fängt verbindet eine neue, unverbrauchte Idee mit tollen Charakteren.
Bei Wer die Lilie träumt handelt es sich um eine tolle Fortsetzungen zu Wen der Rabe ruft, die diesem in nichts nach steht - ebenfalls tolle Charaktere, super Atmosphäre, individueller Schreibstil.
Außerdem habe ich im Oktober diese Contemporary-Dilogie gelesen.
Mit dem ersten Band, Kirschroter Sommer, hatte ich anfangs so meine Differenzen, ehe er mich genauso fesseln konnte wie später der zweite Band, Türkisgrüner Winter. Trotz kleiner Schwächen eine unterhaltsame und authentische Dilogie.









Im Oktober bin ich auf 55 Follower gekommen, vergleichsweise wenig, aber ich liebe euch alle! Danke! ♥
Dazu gestoßen sind Lioba und Windsprite - Dankeschön! *o*

Eure Dana :)

Sonntag, 23. November 2014

[Gequatsche] En Allemagne ... Über Frankreich, meine Rückkehr und Weihnachten

Bonjour,

ich bin wieder da-haaa! Eigentlich schon seit gestern Abend, aber da bin ich totmüde ins Bett gefallen und heute habe ich mich erstmal wieder auf den neusten Stand gebracht. (Es ist immer wieder erstaunlich, wie viel ihr innerhalb einer Woche postet! :O) Dabei habe ich entdeckt, dass ich eine Lesenacht von Ines knapp verpasst habe - schade. :/

Die Kathedrale von Straßburg (Sorry, ist nur Handyqualität. :/)


Tjaa, Frankreich. Viel Käse, viel Französisch, viel Baguette, viele Kathedralen, aber alles in allem eine tolle Erfahrung. Solltet ihr mal in den Toiletten von Straßburg stehen: Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass die alte Dame hinter euch Deutsch spricht. :'D
Und ich bin am Überlegen, jetzt etwas auf Französisch zu lesen. Etwas Leichteres, nach Möglichkeit, aber schon Jugendbuch und am besten aus Frankreich. (Haha, überhaupt keine Ansprüche hier. xD) Weiß da jemand von euch was? :)

Meine Katze war übrigens gestern Abend voll süß, sie hat ihre Pfote durch das Küchenfenster geschoben, als ich davor stand und als ich sie dann kurz gestreichelt habe, hat sie sich zusammengerollt und aus großen, dunklen Augen angeguckt und arrrwwww. *-* Da sag nochmal jemand, Tiere werden nur von Instinkten geleitet. Ich bin mir absolut sicher, meine Katze wusste sehr wohl, dass ich weg gewesen war.

Bald ist Weihnachten - irgendwie kann ich das noch gar nicht glauben. Plätzchen, Weihnachtslieder, Schokolade, Lametta, Kerzen, usw. ... Außerdem kommt bei mir im Dezember auch nicht viel Weihnachtsstimmung auf, da meine Lehrer die höchstmögliche Anzahl an Arbeiten vor den Winterferien reinschieben - das kommt den noch zur Schule gehenden Leuten von euch mit Sicherheit bekannt vor.
Und so finde ich auch nicht viel Zeit zum Lesen - der November sieht schon wieder nicht sonderlich begeisterungsfähig aus. Zu viel Schule und keine Zeit. Mein SuBchen, das ich in den Herbstferien fast abgebaut habe, wächst wieder. Na ja, die Winterferien nahen. Nach tonnenweise Arbeiten.

Zum Schluss möchte ich euch noch meine letzte Rezension zu Der letzte Engel (*klick*) empfehlen, weil es definitiv mehr Aufmerksamkeit verdient hat. Es ist ein Buch, das mal ganz aus dem üblichen Rahmen fällt und nicht zum altbekannten Mädchen-YA-Genre gehört.

Au revoir! ♥♥

Donnerstag, 20. November 2014

[Rezension] Der letzte Engel

Was, wenn es wahr ist? Stell dir vor, du wachst auf und bist tot? Wie dämlich wäre das denn? (Seite 19)

Autor: Zoran Drvenkar

Verlag: cbj

Seiten: 432

Erscheinungsdatum: 01.10.2012

ISBN: 978-3-570-15459-5

Gebunden mit Schutzumschlag; 16,99€

Taschenbuch; 8,99€






Reihe:
  • Der letzte Engel
  • Der letzte Engel - Der Ruf aus dem Eis (erscheint voraussichtlich am 30.03.2015)

Klapptext:

Motte ist sechzehn Jahre alt, als der Tod an seinem Fenster kratzt. An einem harmlosen Wochenende kurz nach Mitternacht bekommt er eine anonyme E-Mail:

sorry für die schlechte nachricht

aber wenn du aufwachst, wirst du tot sein

wir wollten nur, dass du das weißt

Mieser Scherz, denkt Motte, wird aber dennoch ein wenig nervös und beschließt, die Nacht durchzumachen. Natürlich schläft er ein und natürlich wacht er auf - und fühlt sich wie immer.

Bis darauf, dass sein Herz nicht mehr schlägt. Und dann sind da noch diese zwei Flügel auf seinem Rücken ...
 

Montag, 17. November 2014

[Rezension] Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte

Autor: Jessica Park

Übersetzer: Bea Reiter

amerik. Originaltitel: Flat-Out Love (2011)

Verlag: Loewe

Seiten: 384

Erscheinungsdatum: 21.07.2014

ISBN: 978-3-7855-7867-4

Gebunden mit Schutzumschlag; 17,95€





Klapptext:
 
Julie kann es nicht fassen: Statt die ersten Tage am College zu genießen, beaufsichtigt sie plötzlich eine 13-Jährige, die keinen Schritt ohne die lebensgroße Pappfigur ihres Bruders Finn unternimmt. Zugegeben, ihres sehr gut aussehenden Bruders Finn. Der befindet sich zwar gerade auf Weltreise, schreibt aber E-Mails, die Julies Knie butterweich werden lassen. Doch wieso zögert er seine Rückkehr immer weiter hinaus? Weshalb stört sich niemand an seinem platt gedrückten Doppelgänger? Und verliebt Julie sich tatsächlich gerade in eine Pappfigur?
 

Freitag, 14. November 2014

[Gequatsche] Französischer Herbst

Hallo ihr Lieben! ♥

Ich wollte mich nur noch mal bei euch abmelden, da ich nächste Woche in Frankreich bin und daher logischerweise weder bei euch kommentieren noch Kommentare hier auf meinem Blog beantworten kann. Posts kommen natürlich trotzdem.
Tja, Frankreich also. Das kann lustig werden, denn ich bezweifle, dass meine Französisch-Kenntnisse besonders berauschend sind. Was soll`s, zur Not gibt`s ja auch noch Hände und Füße. ;)

Vielleicht schaffe ich es mit meinem Monatsrückblick auch mal vor Ende des Monats. xD Vielleicht aber auch nicht, also macht euch nicht zu große Hoffnungen. ^^

Der Herbst ist da - juhu oder nicht juhu?
Prinzipiell mag ich dieses kalte, nasse, graue Wetter nicht sonderlich, aber um mit einer Tasse heißen Schokolade und in kuscheligen, warmen Klamotten ins Bett zu kuscheln, zusammen mit einem spannenden/ unterhaltsamen Buch oder dem Laptop, während draußen der Regen ans Fenster prasselt ... Schön. *-* Dumm nur, dass man bei diesem Wetter auch raus und zur Schule muss, um dort haufenweise Arbeiten zu schreiben und einem so oft die ganze Woche lang das gemütliche Ereignis verwehrt bleibt.

Wie steht ihr zu Herbst?

Im Voraus liebe Grüße aus Frankreich et à bientôt, Dana

Dienstag, 11. November 2014

[Rezension] Das Mädchen, das Geschichten fängt

Autor: Victoria Schwab

Übersetzer: Julia Walther

amerik. Originaltitel: The Archived (2013)

Verlag: Heyne

Seiten: 432

Erscheinungsdatum: 14.07.2014

ISBN: 978-3-453-41033-6

Taschenbuch mit Klappbroschur; 13,99€




Reihe:
  • Das Mädchen, das Geschichten fängt
  • amerik. The Unbound

Klapptext:

Wenn ein Mensch stirbt, wird seine Lebensgeschichte in einer Art Bibliothek abgelegt. Manchmal jedoch erwachen die Geschichten und versuchen in die Welt der Lebenden zurückzukehren. Dann kommt Mac ins Spiel, denn sie ist eine Hüterin und ihre Aufgabe ist es, die entlaufenen Geschichten zurückzubringen. Doch plötzlich häufen sich diese Vorfälle, und die Grenzen zwischen Leben und Tod drohen zu verschwimmen. Mac beschleicht der schreckliche Verdacht, dass jemand die Lebensgeschichten manipuliert. Gemeinsam mit dem Hüter Wes versucht Mac, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

Samstag, 8. November 2014

[Tag] 20 Dinge, die du nicht über mich wissen kannst

Hallo! :)

Ich wurde von der lieben Miss Duncelbunt getaggt - vielen, vielen Dank!! ♥♥ Ihren Beitrag findet ihr hier.


1. Wie groß bist du?

Zu dieser Frage gebe ich keinen Kommentar ab. Grundsätzlich nicht.
Erst, wenn die Leute aufhören, mich als "klein" zu bezeichnen, nur, weil ich die 160 cm - Grenze nicht geknackt habe. Macht auch nichts, irgendwie mag ich meine Hobbit-Größe. ^^

2. Hast du ein verborgenes Talent? Wenn ja, welches?

Abgesehen von dem Talent, gegen Türrahmen zu rennen?
Hm, vielleicht mein Talent, Bordsteinkanten prinzipiell zu übersehen. Oder hervorstehende Steine. Oder meine eigenen Füße.

3. Worüber ärgerst du dich am meisten, was Blogs betrifft?

Manchmal nervt es mich ein bisschen, wenn manche nur werben wollen, weil ich finde, dass es beim Bloggen in erster Linie um den Austausch geht.

4. Worüber ärgerst du dich am meisten in der Nicht-Bloggerwelt?

Oberflächlichkeit - wenn Leute glauben, sie kennen eine Person, wenn sie kaum was mit dieser zu tun haben. Schubladen-Denken. Das Unverständnis, dass alle Persönlichkeiten vielschichtig sind.

5. Was ist dein Lieblingslied?

Ich schließe mich an dieser Stelle Miss Duncelbunt an. Ich könnte mich nie im Leben auf ein Lieblingslied festlegen, zumal diese oft variieren.

6. Welcher ist dein liebster Etsy Shop, der dir nicht gehört?

Was für ein Ding?
*googel*
Äh ja. Viel schlauer bin ich jetzt nicht, aber da ich das ja nicht mal kenne, erübrigt sich die Frage.

7. Wie verbringst du am liebsten deine Freizeit, wenn du nicht alleine bist?

Ich bin da eigentlich recht flexibel, am liebsten aber Quatschen. (Typisch Frau ... ^^)

8. Was ist dein liebstes Junk Food?

Zählt Schokolade zu Junk Food?

9. Hast du Haustiere? Wenn ja, welche und wie heißen sie?

Eine bedauernswerte Katze, die von allen nur noch Mau genannt wird, weil sie die gesprächigste Katze ist, die ich kenne. xD

10. Was ist dein Lieblingssachbuch bzw. dein Lieblingsroman?

Das Telefonbuch.

11. Was ist dein Lieblingskosmetikprodukt?

Äh ... Das überfordert mich jetzt ein bisschen. Weil - irgendwie habe ich gar kein bevorzugtes Kosmetikprodukt ...

12. Wann war dir das letzte Mal etwas peinlich? Was ist passiert?

Ich neige dazu, peinliche Erlebnisse zu verdrängen. ^^

13. Wenn du nur ein Getränk trinken könntest (außer Wasser), was würde es sein?

Tee. *----*

14. Dein Lieblingsfilm?

Das Festlegen auf eine bevorzugte Wahl von was-auch-immer sollte verboten werden.
Ich verweigere hiermit die Antwort.

15. Wer warst du in der Schulzeit: Prom Queen, Nerd, Cheerleader, ...?

Wieso "warst"? xD Ich bin bekanntermaßen diejenige, die sowohl liest als auch manchmal selbst schreibt, das macht mich vermutlich in den Augen aller Nicht-Leser zum Nerd (zwecklos, sich über dieses Thema aufzuregen), außerdem die, die irgendwie gute Noten hat, auch wenn sie selbst keine Ahnung hat, woher das kommt, weil sie statt zu lernen nur liest. Oder alternativ bloggt. Oder in den Weiten des Internets stecken bleibt. Ihr wisst schon, was ich meine. ^^

16. Wenn du überall auf der Welt leben könntest, wo würdest du leben?

Zuhause ist es auch ganz schön, aber sonst noch auf der ganzen Welt ... Puh. England, Schweden, Island, Kanada ...

17. PC oder Mac?

PC. ;D

18. Die letzte romantische Geste von wem auch immer?

Mein Bett wollte mich heute Morgen nicht mehr aus der warmen Umarmung freigeben, doch die Wege des Schicksals wollten uns trennen, auf dass mein Herz blutet - doch ich werde kämpfen, um zurück zu meiner Liebe zu gelangen!

19. Lieblingsberühmtheit?

Sehe ich da etwa die Vorsilbe Lieblings- ...?
Gut. Dann schließ ich mich jetzt den Lokführern an.

20. Welche Bloggerfreunde willst du heimlich als beste Freunde haben?

Wenn es heimlich ist, bleibt es auch heimlich. :'D Aber wieso glaubt ihr stalke ich euch sonst???


Ich tagge niemanden Bestimmtes, weil ich nicht weiß, wer den Tag noch nicht gemacht hat und wer Zeit und Lust dazu hat - solltest du das jetzt gerade lesen und dir denken "Hä, ich hab den noch nicht gemacht und Zeit und Lust hab ich auch", dann tagge ich dich hiermit. Lass einfach den Link da. ^^

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
Eure Dana ♥

Mittwoch, 5. November 2014

[Rezension] Türkisgrüner Winter

Ich hatte gelogen. Ich hasste Elyas nicht. Der einzige Mensch, den ich hasste, war ich selbst. (Seite 187)


Autor: Carina Bartsch

Verlag: rororo

Seiten: 464

Erscheinungsdatum: 25.01.2013

ISBN: 978-3-499-22791-2

Taschenbuch; 9,99€





Dilogie:
ACHTUNG! ENTHÄLT SPOILER ZUM VORGÄNGER!

Sonntag, 2. November 2014

[Rezension] Kirschroter Sommer


«Liebe war ein Geschenk, Liebe machte das Leben lebenswert und so viel schöner, als es ohne jemals sein könnte. Gleichzeitig trug Liebe aber so viel Macht, so viel Dunkelheit in sich, dass ihr Schatten Menschen unter sich begraben vermochte. Liebe konnte alles zerstören, was man sich aufgebaut hatte. Liebe konnte einen dazu bringen, sich selbst zu hassen ...»  (Seite 443)

 
 

Autor: Carina Bartsch

Verlag: rororo

Seiten: 512

Erscheinungsdatum: 25.01.2013

ISBN: 978-3-499-22784-4

Taschenbuch; 9,99€








Dilogie:
  • Kirschroter Sommer
  • Türkisgrüner Winter

Klapptext:

Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben?
Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?