Dienstag, 30. Dezember 2014

Kalter, nasser, grauer und französischer November

Pünktlich zum 30. Dezember präsentiere ich euch den November.
Im November war ich eine Woche in Frankreich, was eine tolle Erfahrung war. *-* Außerdem haben Miss Duncelbunt, Anna, Marianne und ich unser Lesequartett beendet, welches echt Spaß gemacht hat! ♥ Ansonsten wurde ich ziemlich von der Schule eingenommen, deswegen habe ich auch "nur" vier Bücher gelesen.
Beim Klicken auf den Titel gelangt ihr zur Rezension.


Im folgenden stelle ich euch meine beiden Top des Monats vor (zwei von vier = gute Quote xD).
Anna im blutroten Kleid habe ich während besagtem Lesequartett gelesen und es ist ein fesselndes Buch mit Grusel-Flair und einem sehr sympathischen Protagonisten.
Der letzte Engel ist ebenfalls ein sehr fesselndes Buch, das sich durch seinen besonderen Stil deutlich von der Masse abhebt und mich voll überzeugen konnte.
Die Insel der besonderen Kinder ist ein Buch, das alte Fotos mit einer Geschichte um eine relativ neuen Idee verbindet.
Im freien Fall oder wie ich mich in eine Pappfigur verliebte war leider eher mein Flop des Monats. Die Idee ist eigentlich gar nicht so schlecht, aber ich konnte mich mit der Protagonistin nicht anfreunden.









Dies wird vermutlich der letzte Post in diesem Jahr sein, deswegen wünsche ich euch schon mal einen guten Rutsch in das neue, hoffentlich buch(-erfolg-)reiche Jahr!! ♥

Eure Dana

Sonntag, 28. Dezember 2014

Es war einmal .... vor einem Jahr *o*

Es war einmal ...


... da durchstöberte ein buchsüchtiges, kleines (das seitdem auch nicht weiter gewachsen ist, außerdem ist klein relativ, also streichen wir das) Mädchen die Tiefen des weltweiten Internets auf der Suche nach neuen Büchern. Dabei landete es eines Tages auf seinem ersten Bücherblog, fasziniert davon, wie viele Bücher es noch zu entdecken gab. Doch dann entdeckte es auch, welchen Unterhaltungswert solche Blogs bieten und verbrachte von da an Stunden ihrer Freizeit, eingekuschelt in einer Decke auf dem Bett, vor dem Laptop, setzte Blogs auf ihre Favoritenliste und las eine Zeit lang im Stillen die Beiträge, ehe sich mit dem ersten anonymen Kommentar ein Gedanke in den Kopf schlich.
Will. auch.

Erwähntes Mädchen las also überdurchschnittlich viel, und zwar, seitdem es in der Lage war, aus Buchstaben Wörter, aus Wörtern Sätze und aus Sätzen Bilder zu bilden, sodass es sich schon als 10-Jährige anhören durfte: "Dagegen kann man ja keine Bücher kaufen."
Nachdem sich also besagter Gedanke in den Kopf des Mädchen schlich, begann sie erst einmal still und leise für sich Rezensionen zu den gelesenen Büchern zu schreiben, die teilweise auf ewig auf ihrem Laptop verschimmeln sollten. Es merkte, wie viel Spaß es machte. Und der Gedanke, der sich in ihrem Kopf eingenistet hatte, begann Gestalt anzunehmen.
Um es kurz zu halten: Am 28.12.2013, an einem ziemlich ereignislosen Tag irgendwo zwischen Weihnachten und Silvester, eröffnete das Mädchen einen Blog. Bei dem Blog handelt es sich um denjenigen, dessen Beitrag du gerade durchliest, und das Mädchen ist kein anderes als meine Wenigkeit.

Dieser Blog wird heute ein Jahr alt! ♥

Im Laufe des folgenden Jahres sollte das Mädchen seine Entscheidung niemals bereuen. Zwar erübrigte sich das Stöbern im Internet nach neuen Büchern, da man in seiner Leseliste auf ausreichend Bücher aufmerksam gemacht wird, jedoch bietet das Hobby des Bloggen sehr viel Spaß, einen Überblick über Bücher und die Neuigkeiten drumherum, einen ganzen neuen Blick auf das Lesen *zum SuBchen rüberschiel* und vor allem: die Bekanntschaft mit vielen, tollen Menschen, die man andernfalls nie kennen gelernt hätte!!! ♥
Ich werde hier jetzt niemanden auflisten, da ich Angst hätte, irgendjemanden zu vergessen oder irgendjemanden nicht ausreichend wertzuschätzen, aber ich schätze, ihr wisst, dass ihr gemeint seid und ihr seid einfach toll und .... *-----------------------* Ich könnte ewig weiterschwärmen! Danke!

Danke für 55 Follower, über 1000 Kommentare (von denen die Hälfte zugegeben aus meinen Antworten besteht ^^) auf meine über 130 Posts (davon ca. 70 Buchberwertungen/ Rezensionen), danke wirklich für JEDEN Follower und für JEDEN einzelnen Kommentar! ♥♥♥ Ihr wisst gar nicht, wie doll ich euch lieb habe. ^^
Danke, dass ihr immer den Quatsch lest, den ich schreibe, danke für jeden Kontakt, für jedes Leseduett, für jede Rezension, die meine Wunschliste weiter zum Explodieren bringt, danke für jede Erwähnung, danke für jeden Austausch, danke für jede Lesenacht, danke für jeden Tag, danke, danke, danke!!

An dieser Stelle sollte eigentlich ein obligatorisches Gewinnspiel folgen, aber erstens bin ich gerne Hipster, zweitens eine arme Schülerin und drittens hättet ihr sowieso alle ein Geschenk verdient, und das wär mir dann doch ETWAS zu teuer. ;)

Von daher auf ein weiteres Jahr, in dem ich euch auf die Nerven gehen kann!

Eure Dana ♥♥♥


PS: Ich kann´s immer noch nicht glauben. Ein Jahr. Wow. Krass.

PPS: Wer ist noch für die Wiedereinführung des Ausdrucks "die Maid", damit Mädchen nicht mehr sachlich sind? Ich finde, das grenzt an Diskriminierung.

Freitag, 26. Dezember 2014

Merry christmas ♥

Weil ich heute so gar nicht Hipster-mäßig bin, kommt doch noch so ein Post von mir. Verspätet, aber ihr seid ja nichts anderes von mir gewöhnt. ^^


Frohe Weihnachten!
 
Merry Christmas!
 
Joyeux Noël!
 
 

 


Ich hoffe, ihr hattet schöne Weihnachten und wurdet reich beschert! ;) Was wurde euch denn so für Gaben gebracht? Bücher? Oder doch was anderes?
Ich bin glücklicherweise in den Besitz eines neuen Bücherregales gelangt - in meinem alten stapelten sich schon die Bücher. (Wobei hier die Tatsache, dass ich mich nur schwer selbst von alten Büchern trennen kann wohl einen Anteil dazu beigetragen haben wird .... xD) Jetzt habe ich endlich wieder mehr Platz um mehr Bücher zu lesen und zu besitzen .... Muhahahaha! *teuflisches Lachen*
... wäre da nicht das Problem mit dem lieben Geld. *seufz* Irgendwann heirate ich einen Millionär und lege dann eine eigene Bibliothek an. Oder ich fange an, Lotto zu spielen (bei meinem Glück - haha). Oder  ...

Ich wünsche euch noch schöne letzte Tage in diesem Jahr - übermorgen steht übrigens ein besonderes Ereignis an. ^^

Eure Dana ♥

Dienstag, 23. Dezember 2014

[Rezension] Raven Stone - Wenn Geheimnisse tödlich sind

Autor: Joss Stirling

Übersetzer: Michaela Kolodziejcok

engl. Originaltitel: Storm and Stone (2014)

Verlag: dtv

Seiten: 416

Erscheinungsdatum: 01.11.2014

ISBN: 978-3-423-76097-3

Gebunden mit Schutzumschlag; 16,95€



Inhalt:

Raven Stone ist Stipendiatin an einem Eliteinternat in England und bisher hat die Tatsache, dass sie nicht so reich ist wie ihre Mitschüler, kein großes Gewicht gehabt. Doch auf einmal verhalten sich ihre Mitschüler anders, komisch. Auf einmal wird Raven geradezu gemobbt. Und da wären auch noch diese mysteriösen Vermisstenfälle ...
Ein Lichtblick bieten die beiden neuen Schüler, Kieran und Joe. Vor allem ersterer zieht Raven in seinen Bann. Doch die beiden sind nicht das, was sie vorgeben ...

Samstag, 20. Dezember 2014

[Rezension] Bleib mir treu!

Autor: Kasie West

Übersetzer: Anne Markus

amerik. Originaltitel: Split Second (2014)

Verlag: Arena

Seiten: 352

Erscheinungsdatum: 11.07.2014

ISBN: 978-3-401-06921-0

Taschenbuch mit Klappbroschur; 12,99€




Dilogie:

ACHTUNG ENTHÄLT SPOILER ZUM VORGÄNGER!!


Dienstag, 16. Dezember 2014

Drachen der Finsternis

„Es ist nicht unsere Schuld“, sagte Christopher langsam, „aber es ist an uns, die Dinge zu ändern.“ (Seite 290)



Autor: Antonia Michaelis
 
Seiten: 448
 
Erscheinungsdatum: 01.01.2008



 
Verlag: Loewe

ISBN: 978-3-7855-5989-5

Gebunden mit Schutzumschlag; 4,95€

 
Verlag: Fischer
 
ISBN: 978-3-596-81014-7
 
Taschenbuch; 9,99€

Freitag, 12. Dezember 2014

[Rezension] Mein Herz so wild

Autor: Jane Eagland

Übersetzer: Ingrid Weixelbaumer

engl. Originaltitel: Wildthorn (2009)

Verlag: dtv

Seiten: 448

Erscheinungsdatum: 01.12.2012

ISBN: 978-3-423-24839-6

Taschenbuch; 12,90€



Inhalt:

Um 1870 in England: Louisa Cosgrove sollte eigentlich nur eine Zeit bei Bekannten ihres Bruders verbringen, stattdessen findet sie sich in einem Albtraum wieder. Statt des Anwesens erwartet sie eine Irrenanstalt, in der alle sagen, sie hieße Lucy Childs. Jeder Versuch, dies richtigzustellen, wird nur auf ihren vermeintlichen Wahnsinn zurückgeführt. Doch Lousia ist nicht bereit, einfach so aufzugeben ...

Dienstag, 9. Dezember 2014

[Rezension] Anna im blutroten Kleid



Autor: Kendare Blake
Übersetzer: Jürgen Langowski
amerik. Originaltitel: Anna Dressed in Blood (2011)
Verlag: Heyne fliegt
Seiten: 384
Erscheinungsdatum: 12.11.2012
ISBN: 978-3-453-31419-
Taschenbuch; 8,99€


Reihe:
  • Anna im blutroten Kleid
  • amerik. Girl of Nightmares (wird wahrscheinlich nicht übersetzt)


Klappentext:

Cas Lowood hat eine dunkle Berufung: Er ist ein Geisterjäger. Mit seiner Mutter zieht er quer durchs Land, immer auf der Suche nach den ruhelosen Seelen, die oft schon seit Jahrzehnten die Lebenden in Angst und Schrecken versetzen – bis Cas ihrem Treiben ein Ende bereitet. In einer Kleinstadt in Ontario wartet die berüchtigte Anna im blutroten Kleid auf ihn, eine lokale Berühmtheit, deren Leben in den 50er-Jahren ein grausames Ende fand. Seitdem bringt sie jeden um, der es wagt, das verlassene viktorianische Anwesen zu betreten, das einst ihr Zuhause war. Doch bei Cas macht die schöne Tote eine Ausnahme …


Samstag, 6. Dezember 2014

[Rezension] Die Insel der besonderen Kinder


Autor:
Ransom Riggs

Übersetzer: Silvia Kinkel
amerik. Originaltitel: Miss Peregrine´s Home for Peculiar Children (2011)
Verlag: PAN oder Knaur
Seiten: 416
Erscheinungsdatum: 02.11.2011
ISBN: 978-3-426-28368-4
Gebunden mit Schutzumschlag; 16,99€
Taschenbuch; 9,99€


Reihe:
  • Die Insel der besonderen Kinder
  • Die Stadt der besonderen Kinder  (erscheint voraussichtlich am 2.2.2015)
  • erscheint voraussichtlich Ende 2015 auf Englisch


Inhalt:

Früher hat sein Großvater Jacob immer Schauergeschichten von Monstern erzählt, bis Jacob nicht länger bereit war, diese zu glauben. Doch Jahre später, als Jacob fünfzehn Jahre alt ist, stirbt sein Großvater unter mysteriösen Umständen - und hinterlässt Jacob mit der Frage nach der wahren Geschichte seines Großvaters und die der Insel mit dem Kinderheim, in dem sein Großvater einst war und um das sich die Geschichten drehten, zurück.

Donnerstag, 4. Dezember 2014

Liebster Award mit der magischen Zahl Sieben


Ich wurde von Alina getaggt - danke! ♥
 
Das ist mittlerweile das siebte Mal. Ihr kennt das Spiel, wenn ihr mitmachen wollt, findet ihr hier meine Fragen. Definitiv ein beliebter Award. Und er macht trotzdem jedes Mal wieder Spaß. ;) 
 
 


Alinas Fragen:

1. Verschenkst du dieses Jahr Bücher zu Weihnachten? Wenn ja, welche?

Ich verschenke dieses Jahr keine Bücher. :)

2. Hast du eine Bücherwunschliste geschrieben oder vertraust du da deiner Familie/ Freunden, dass sie das Richtige für dich aussuchen?

Ich habe eine Wunschliste geschrieben, alles Andere ist bisher selten gut gegangen. xD Abgesehen davon will ich meine WuLi natürlich auch gerne abarbeiten, ich kann sicherstellen, dass mich die Bücher interessieren und die Schenkenden müssen sich nicht so viele Gedanken machen - kurz: Ein Vorteil für alle. ^^

3. Beeinflusst das Bloggen dein Leben/ Leseverhalten? Wenn ja, inwiefern?

Mein Leben? Ich verbringe eindeutig mehr Zeit im Internet bzw. am Computer. Ich rezensiere. Ich habe Spaß am Bloggen. Ich lerne tolle Blogger kennen.
Mein Leseverhalten? Ich weiß, was, wann und wie viel ich lese. Ich lerne mehr Bücher kennen. Ich habe ein SuBchen. Ich kaufe mehr Bücher. Ich denke mehr über Bücher nach bzw. bin auch besser über sie informiert (z.B. kenne ich mittlerweile eindeutig mehr Autoren).
Ja, Bloggen beeinflusst definitiv beides. Aber vor allem im positiven Sinne. *o*

4. Was würdest du tun, wenn du aus Versehen über Nacht in einem Buchladen eingeschlossen wärst?

Prinzipiell klingt die Idee, mich in einen Raum voller Bücher zu stecken, wie ein Traum. Das Problem ist der Aspekt mit dem Eingeschlossen-Sein. ^^

5. Wo kaufst du deine Bücher am liebsten?

Nicht selten übers Internet, vor allem, da ich Mängelexemplare für mich entdeckt habe, aber natürlich auch in Buchhandlungen.

6. Wo und wann liest du am liebsten?

Im Bett ist es am gemütlichsten. ^^
Das Wann ist mir eigentlich relativ egal, obwohl es ganz schön ist, abends im Bett zu lesen und quasi open end (d.h. keine Termine/ Dinge, die noch erledigt werden müssen) zu haben. ;)

7. Hast du ein Lieblingsgenre?

Fantasy. *-*

8. Mit wie vielen Jahren hat deine Leseleidenschaft begonnen? Wodurch wurde sie ausgelöst?

Ich schätze mal, die war schon immer existent. Als Kleinkind wurde mir vorgelesen, ehe ich selbst das Ruder übernahm und ich kann mir ein Leben ohne Bücher zu keiner Zeit auch nicht während meiner vergangenen Lebenszeit vorstellen. Geboren, um abhängig zu sein.

9. Nimmst du an SuB-Abbau-Challenges teil oder hältst du da nichts von?

Das würde sich bei meinem SuBchen nicht lohnen. ;)
Abgesehen davon ließe sich dieses auch in den Ferien abbauen.

10. Besitzt du ein E-Book?

Nope. Und ich werde auch so schnell keins besitzen. #Anti-E-Book

11. Welches Buch ist deiner Meinung nach ein absolutes MUST-READ?

Percy Jackson und Harry Potter sind wirklich absolute Must-Reads, aber unabhängig davon?  Vermutlich in meinen Augen noch Tote Mädchen lügen nicht.

Wie fändet ihr es, über Nacht in einer Buchhandlung eingeschlossen zu sein?

Eure Dana