Samstag, 31. März 2018

[Gequatsche] Noch so ein Laber-Post ...

Hallöchen, ihr Lieben,

wie ihr seht, lebe ich noch, und allmählich kehrt meine Motivation auch zurück. Was nichts daran ändert, dass noch irgendwie mindestens fünf Rezensionen und ein paar Monatsrückblicke ausstehen, die ich dann hoffentlich nach Ostern auch mal schreiben werde.
An Stelle dessen also ein vollkommen irrelevanter Laber-Post. Über das, was ich gerade so mache. Gar nichts, nämlich.

Die Semesterferien neigen sich dem Ende zu, ich hab wieder ein paar Tage bei meinen Eltern verbracht, wehmütig die Schätze betrachtet, die zurückbleiben mussten und hab die ganzen Posts von euch gelesen. Wobei ich die Vermutung habe, dass Bloglovin einige davon verschluckt hat. Und ja, ich habe die Bloggerwelt echt vermisst. Und ich hoffe, die Motivation hält jetzt.
Das Dumme, wenn man so ewig mit dem Rezensionen schreiben wartet, ist ja bloß, dass man gar nicht mehr so genau im Kopf hat, was man schreiben wollte. Bei ein paar Büchern hab ich mir Notizen gemacht. Bei einem nicht, obwohl ich weiß, dass ich nach dem Lesen ziemlich viele Gedanken hatte. Ja, ich bereue es, die Rezension nicht direkt getippt zu haben. Das hat sich immer noch am meisten bewährt.
Gelesen habe ich in den letzten Wochen gefühlt sogar relativ viel, was dazu führte, dass mein SuB irgendwie dahingeschwunden ist und jetzt irgendwie nur noch drei Bücher oder so umfasst. Was sogar für meine Verhältnisse wenig und definitiv beängstigend ist. Ich glaube, ich muss mal wieder Bücher shoppen. Wenn mein Konto das denn zuließe. Wobei meine Wunschliste definitiv groß genug ist.

Außerdem habe ich wieder zu schreiben begonnen, nachdem ich in der Zwischenphase stecken geblieben bin, da mein letztes Projekt - an dem ich seit Jahren gearbeitet habe - jetzt bei meinen Testleserinnen ist (vielen, vielen Dank an euch!! ♥). Irgendwie tut sich da dann eine Leere an, wobei es nicht an Ideen mangelt. Aber allmählich komme ich bei meinem neuen Projekt in Schwung und hoffe, dass ich das Schreiben wieder mehr in meinen Alltag verankern kann.
Ebenso wie Sport. Ich hab die letzten Wochen viel zu wenig Sport gemacht und auch das gedenke ich mit dem neuen Semester wieder zu ändern.
Aber zurück zum Schreiben: Gleichzeitig ist es schön, sich auch mal an ein neues Projekt heranzuwagen. Auch wenn ich definitiv zu ungeduldig zum detaillierten Plotten bin. ;)

Außerdem war ich im Kino und hab die neue Jim Knopf-Verfilmung gesehen - jaha, ich, Dana, die sonst immer gegen Buchverfilmungen wettert xD - und muss sagen, dass dabei definitiv Nostalgie aufkam, da mich diese Geschichte doch ein Stück weit in der Kindheit begleitet hat. Hat eine*r von euch den Film auch gesehen oder plant ihn zu sehen?

Und ich habe vor kurzem "The perks of being a wallflower" ein zweites Mal gelesen. Und weiß gar nicht, warum ich dieses Buch das erste Mal nur durchschnittlich fand. Vielleicht schreib ich dazu demnächst auch noch einen Post. ^^

Ich wünsche euch allen schon mal frohe Ostern (darf man das jetzt schon wünschen?), ein paar schöne Feiertage und vielleicht das ein oder andere Buch im Körbchen!! ♥

Eure Dana

2 Kommentare

  1. Huhu :)

    Irrelevante Laberposts sind doch super. Manchmal müssen die einfach sein, um die Gedanken ein bisschen zu ordnen und ja, warum nicht mal ein bisschen darüber erzählen, was gerade so los ist?

    Ich bin gespannt auf deine Nachhol-Posts! Und was die Rezensionen angeht... manchmal hilft es mir einfach drauf los zu schreiben und dann fallen mir doch noch ein ganzer Haufen Dinge ein, von denen ich dachte, dass ich sie gar nicht mehr im Kopf hatte. Aber falls das nicht klappt, kann ich dir auch Kurzrezensionen oder Sammelpost empfehlen. Die habe ich dieses Jahr ein bisschen für mich entdeckt.

    Beim Schreiben und Sport geht es mir ähnlich. Im Februar und Anfang März lief da zwar noch alles super, aber seit ich bei meinen Eltern bin... nicht viel (gar nichts). Ich hoffe also auch, dass ich da im April wieder in Schwung komme!

    Uh, "The Perks of Being a Wallflower" wäre auch definitiv mal wieder einen Reread wert. Das ist bei mir schon eeewig her! Würde mich freuen von dir etwas dazu zu lesen :)

    Dir auch frohe Ostern :) 🐣

    Alles Liebe
    Aileen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Aileen,

      das stimmt, manchmal hilft es wirklich, die Gedanken einfach mal zu ordnen.

      Ja, ich denke mal, ich werde es auch genauso halten. Meistens kriege ich dann doch noch was zusammen. Mir tuts nur immer leid um die Gedanken, die ich direkt nach dem Lesen hatte, die mir aber nicht mehr einfallen. ^^

      Ich drück dir die Daumen, dass du das auch schaffst!

      Alles Liebe!

      Löschen

Nachrichten zaubern ein Lächeln ins Gesicht! ♥
Ich freue mich über jeden Kommentar, gebt einfach eure Meinung/ Kritik/ etc. zu dem Post ab. Ich antworte in der Regel auch. :)

-- Datenschutz: Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass Daten wie deine E-Mail-Adresse und deine IP-Adresse verarbeitet und gespeichert werden. --